de
 
 
 

In richtig guten Texten steckt sehr viel Arbeit. Es ist schließlich nicht leicht, die passenden Worte zu finden. Besonders dann, wenn es sich bei den geforderten Texten nicht um die Muttersprache handelt.

Englische Werbung

Besonders heikel wird es dann, wenn der fremdsprachige Inhalt etwas verkaufen soll. Dabei muss eine große Anzahl Leser möglichst einfach aktiviert werden, ohne Umschweife und besonders ohne falsche Interpretationsmöglichkeiten.

„Es hat doch jeder in der Schule Englisch gelernt“, mag manch einer denken. Nur reicht das in den seltensten Fällen aus, selbst wenn die Matura in Englisch mit einer glatten 1 bestanden wurde. Werbetexter sind richtige Sprachkünstler, 1A Virtuosen auf ihrem Schreibgerät.

We crack the hardest nuts
Eine unglückliche direkte Übersetzung, die in den USA gar zu schnell mit männlichen Geschlechtsteilen in Verbindung gebracht wird.

Gibt es bei uns Werbeagenturen, die englische Texte liefern?

Die gute Nachricht liegt auf der Hand. Ja, abstraqt macht das! 🙂
Nach 10 Jahren im weltweiten Ausland, davon ca 15 Monate in den USA, ist mir das Englische fast so lieb wie das Deutsche. Und dennoch gibt es Einschränkungen. Denn selbst mit lebenslangem Lernen kommt vermutlich keine Fremdsprachler weit über die Fähigkeit eines Grundschülers in Muttersprache hinaus. (Zumindest wenn man die fachlichen Termini nicht beachtet.)

  1. Zuerst erstelle ich (fast) alle englischen Texte in Deutsch. Das macht es auch einfacher, die Texte mit dem Auftraggeber abzusprechen.
  2. Im nächsten Schritt werden diese Texte übersetzt und meist mehrmals überarbeitet.
  3. Ganz zum Schluss muss ein englischer Muttersprachler nochmal drüber schauen.
    (Wie gesagt – selbst die beste Fremdsprache, bleibt auf dem Niveau eines Grundschülers stecken.)

Handmade ice cream ≠ Handwerkliches Eis

Warum sollten englische Texte trotzdem hier erstellt werden?

Weil nicht jeder übersetzte Text auch inhaltlich korrekt bleibt.
Genau in diesem Schritt Nr. 3 trennt sich die Spreu vom Weizen. Nur wer versteht um was es geht, und zudem die übersetzte Sprache sehr gut beherrscht, kann inhaltliche Fehler überhaupt finden.

Den Inhalt verstehen, das ist die Stärke von abstraqt. Von Techniker zu Techniker, ohne mühsames Erklären. Vieles ist durch die Vorbildung gleich klar.

Give not so on, Bernhard

Und darum: Have fun!


 

Randnotiz in diesem Zusammenhang: Warum ich die Blogbeiträge nur in Deutsch schreibe?
Nun, weil ich in diesem Blog die Sprache meiner Kunden spreche. Und das ist eben meistens Deutsch – oder Schwizerdütsch. 🙂
(Sorry Matt, we could chat about this topic in direct)

 

Posted by
Tagged:

Comments are closed.